Wenn Sie die Fotos anklicken startet eine Diashow.
Hurtigrutenfan

Reise 2013 - Tag 7 - 30. Mai 2013

Tag 5 Hurtigruten

Norwegen vom Wasser aus entdecken mit Hurtigruten
© Rainer Kaltenbach 2016

Fahrplan Tag 5:

00:45-01:00 : Stokmarknes 02:30-03:00 . Sortland 04:15-04:30 : Risøyhamn 06:45-08:00 : Harstad 11:15-11:45 : Finnsnes 14:30-18:30 : Tromsø 22:20-22:45 : Skjervøy
Polarkreistaufe durch Neptun Einen Tag nach der ▄berquerung des Polarkreises steht um 10 Uhr die obligatorische Polarkreistaufe durch Neptun auf dem Programm. Normalerweise findet sie am gleichen Tag der ▄berquerung statt. Da aber gestern viele Passagiere auf AusflŘgen waren ( wie wir auch ), hat man die Taufe um einen Tag verschoben. Das Wetter ist mal wieder klasse. Wir haben die Taufe schon 2011 bei ca. 5░ Au▀entemperatur mitgemacht, deshalb nehmen wir dieses Mal nicht teil. Bei dem Wetter ist die Fuhre Eis ( und Neptun ist sehr gro▀zŘgig ) vermutlich eine willkommene Erfrischung.
Zum Wetter brauche ich nichts mehr zu sagen. Einfach sensationell. Und auch richtig warm dabei.
Finnsnes Als   nächster   Halt   steht   Finnsnes   auf   dem   Programm.   Noch   wissen   wir   nicht,   dass   unsere   Fahrt hier um ein Haar beendet oder zumindest jäh unterbrochen worden wäre. Wir   kommen   um   11:15   Uhr   dort   an   und   unser   Reiseleiter   Peter   sagt   über   Lautsprecher   an,   dass wir   um   12   Uhr   wieder   ablegen.   Das   macht   uns   zwar   stutzig,   weil   auf   der   Tafel   am   Ausgang 11:45     Uhr     steht,     aber     sei’s     drum.     Wir     verlassen     das     Schiff,     um     im     nahegelegenen Einkufszentrum   einige   Dinge   zu   kaufen.   Um   11:40   Uhr   beschleicht   mich   dann   doch   ein   ungutes Gefühl    bezüglich    der    Abfahrtszeit    und    wir    beschließen    zurückzugehen.    Eine    sehr    gute Entscheidung,   denn   die   Ladeluke   ist   schon   zu   und   auch   die   Gangway   für   die   Passagiere   wird   uns beinahe   vor   der   Nase   weggezogen.   Das   löst   kurze   Schnappatmung   aus,   aber   kurz   danach   setzen wir die Fahrt Richtung Tromsø fort und schalten wieder in den Erholungsmodus um. Fazit: Entscheidend ist immer die Tafel am Ausgang!!!
Warum in die Karibik fahren? Auch Norwegen hat tolle Strände. Na gut, das Wasser ist “etwas” kühler.
Tromsø Um 14:30 Uhr erreichen wir die größte Stadt Nordnorwegens. Sie hat 68.000 Einwohner und wird auch Hauptstadt des Eismeeres genannt. Von hier aus starteten viele Polarexpeditionen, u.a. von Roald Amundsen. Wir bummeln gemütlich durch die Stadt und gönnen uns ein leckeres Softeis. Die Stadt ist unheimlich lebendig, allein schon wegen der vielen Studenten. Bei dem Wetter ist die ganze Stadt draußen.
Eismeerkathedrale
Hotel am Anleger
Roald Amundsen
Tromsø Domkirke
Universitätsbibliothek
Wie Perspektive täuschen kann. Erstaunlicherweise hat die FINNMARKEN durchgepasst. Um 18:30 Uhr verlassen wir Tromsø durch die Tromsøbrua Richtung Skjervøy.
Gegen 22:30 Uhr erreichen wir Skjervøy. Das Abendlicht ist mal wieder traumhaft schön.
Stilleben im Hafen
Wir liefern auch frische Blumen!
Kurz nach 23 Uhr verlassen wir Skjervøy und fahren der Sonne entgegen.
Die folgenden Fotos sind alle nach Mitternacht entstanden.
Leider reicht die Zeit nur für eine kleine Runde durch den Ort. Und schon geht es weiter in die taghelle Nacht. Schlafen wird völlig überbewertet. Das kann man später zuhause machen. Hier möchten wir keine Minute verpassen.
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang